•  

    Hyperkonvergente Appliances der Dell EMC XC-Serie

    • Komplexität und Betriebskosten reduzieren – ohne zusätzlichen Konfigurationsaufwand.

      Die hyperkonvergenten Appliances der XC-Serie integrieren die Dell EMC PowerEdge-Server mit Nutanix-Software und bieten so eine der branchenweit vielseitigsten und skalierbarsten hyperkonvergenten Infrastrukturplattformen. Dank der Unterstützung verschiedener Hypervisors können die Appliances der XC-Serie zur Reduzierung der Managementkomplexität und der Gesamtbetriebskosten für alle virtualisierten Workloads schnell bereitgestellt werden.

    • Speicherkomplexität beherrschen

      Die Verwaltung von Speicher in virtualisierten Umgebungen mit herkömmlichen Architekturen, die auf verschiedenen Server-, Speicher- und Netzwerksystemen basieren, kann sich als aufwendig und komplex erweisen. Bei einem SAN (Storage Area Network) kann zudem die Latenz zunehmen, wenn bei einem Vorgang auf dem Server Daten aus dem Speicher abgerufen werden müssen. Bei der XC-Serie werden häufig verwendete Daten automatisch auf SSDs im selben Node wie die Anwendungs-VMs gespeichert, die darauf zugreifen müssen. IT-Administratoren müssen nicht mehr LUNs, Volumes oder RAID-Gruppen verwalten. Stattdessen können sie die virtuellen Umgebungen auf VM-Ebene mithilfe von Policies verwalten, die den Anforderungen der jeweiligen Workload entsprechen.

    • Einfache Skalierung und mehr Möglichkeiten für Ihr Team

      Mit den Lösungen der XC-Serie erübrigen sich Overprovisioning und Investitionsausgaben auf Grundlage erwarteter Kapazitäts- und Performanceanforderungen. Die Systemperformance bzw. -kapazität lässt sich problemlos für jeweils einen Node erweitern – ohne Ausfallzeit. So erhalten Kunden eine lineare und zuverlässige Scale-out-Erweiterung und Pay-as-you-grow-Flexibilität. Eine fehlertolerante Architektur und eine automatische Fehlerkorrektur sorgen für Systemzuverlässigkeit und Datenintegrität.

      Ein Cluster von Appliances der XC-Serie kann innerhalb von 30 Minuten bereitgestellt werden und ist ohne Spezialisten einfach zu verwalten. Eine intuitive HTML5-basierte Oberfläche vereinfacht das Management mit Bereitstellungs- und Provisioning-Services, VM- und Speichermanagement, Suchfunktionen, kontextsensitiver Hilfe, umfassenden Analysen sowie Hypervisor- und Softwareupdates, die mit nur einem Klick erfolgen. Datensicherheits- und Managementfunktionen der Enterprise-Klasse erhöhen die Produktivität von Administratoren. Sie umfassen Tiering, Snapshot-basierte Replikation, Thin Provisioning, Schatten-Clones, Deduplizierung und Komprimierung.

    • Erweiterung des Ökosystems der XC-Serie

      Dell EMC arbeitet kontinuierlich an der Erweiterung des Ökosystems der XC-Serie mithilfe der proprietären Software von Dell EMC. Dadurch können Kunden eine hyperkonvergente Infrastruktur für eine entsprechend größere Auswahl von Workloads einsetzen und erzielen schnellere Geschäftsergebnisse mit mehr Effizienz und weniger Risiko.

      Da geschäftskritische Workloads zunehmend auf HCI bereitgestellt werden, benötigen Unternehmen robuste Data-Protection-Lösungen, um die Anforderungen hinsichtlich Datenaufbewahrung, Sicherheit und Skalierbarkeit zu erfüllen. Dell EMC Avamar Virtual Edition, Data Domain und Data Domain Virtual Edition mit XC-Serie bieten effiziente Data Protection der Enterprise-Klasse sowie vereinfachte Backups und Disaster Recovery. Diese Lösung wird derzeit als Referenzarchitektur unterstützt. Die Entwickler der XC-Serie und das Team von Pivotal® haben in Kooperation eine ideale Konfigurations- und Bereitstellungsanleitung erstellt, um Kunden bei der schnellen Entwicklung und Bereitstellung von Anwendungen für Pivotal Cloud Foundry zu unterstützen, einer der leistungsfähigsten cloudnativen Plattformen weltweit. Das Ergebnis ist eine Anleitung, die Risiken verringert und Kunden das Potenzial bietet, die Produktivität der Entwickler schneller zu erhöhen und IT-Betriebskosten schneller zu senken.

    • Konfiguriert für Ihre Anforderungen

      Die bewährte PowerEdge-Serverplattform von Dell EMC bildet die Grundlage für die XC-Serie. Jede Appliance kann mit dem Hypervisor Ihrer Wahl, mit Intel™ Xeon™-Prozessoren, einem Arbeitsspeicher von bis zu 1,5 TB sowie SSDs für aktive Daten und Festplatten für inaktive Daten konfiguriert werden. All-Flash-Konfigurationen sind für alle Appliances verfügbar, zudem umfasst die XC-Serie GPU-, reine Speicher-, rechen- und performanceintensive sowie platzsparende Nodes. Alle Bereitstellungen werden von der globalen Service- und Supportorganisation von Dell EMC umfassend unterstützt.

      Das Portfolio der XC-Serie besteht aus folgenden Appliances:

      • XC430-4 (1 HE/1 Node) – Entwickelt für Bereitstellungen mit begrenztem Platzangebot in ROBO, im Einzelhandel und in Umgebungen, die Gehäuse mit geringer Tiefe erfordern.
      • XC630-10 (1 HE/1 Node) – Optimiert für rechen- und performanceintensive Workloads in VDI, Test und Entwicklung, Hybrid/Private Cloud und Servervirtualisierung.
      • XC730xd-12 (2 HE/1 Node) – Mit bis zu 60 TB pro Node ideal für speicherintensive Anwendungen wie Microsoft Exchange®, SharePoint, Data Warehouse und Datenanalysen.
      • XC730xd-24 (2 HE/1 Node) – Entwickelt für performanceintensive Anwendungen wie Microsoft SQL Server® und Oracle® OLTP.
      • XC730xd-12C (2 HE/1 Node) – Bietet bis zu 60 TB Cold-Tier-Speichererweiterung für Cluster der XC-Serie.
      • XC730-16 (2 HE/1 Node mit 1-2 NVIDIA-GPU) – Konfiguriert für VDI, Medienproduktion, Visualisierung und andere grafikintensive Anwendungen.
      • XC6320 (2-HE-/4 Nodes) – Optimiert für Bereitstellungen mit hoher Rechner- und Speicherdichte, darunter SaaS (Software as a Service), IaaS (Infrastructure as a Service, Hybrid/Private Cloud usw.